Laser

Minimal-invasive Glasfaserlaserchirurgie

  • Präzise Faserführung
  • Exzellente Blutstillung
  • Schneiden, Koagulieren, Vaporisieren
  • Vielseitig einsetzbar


(Ambulante) Anwendungsgebiete

  • Blepharoplastie
  • Glaukom („Grüner Star“)
  • Sicca Syndrom
  • Dacryocystorhinostomie (DCR)
  • Tränende Augen (Epiphora)
  • Tumorchirurgie
  • Endolaser Photokoagulation
  • Tumorresektion / Endolaser Koagulation
  • Teleangiektasien (erweiterte Blutgefäße)
  • Chalazion („Hagelkorn“),
  • Hordeola („Gerstenkorn“)
  • (Orbita-) Hämangion

    Leo Dual

    Leonardo Dual 45


    Leo mini
    Leonardo mini


Mit einer extrem dünnen Laserfaser kann das biolitec®-Lasersystem sicher und präzise an den empfindlichen Strukturen des Augenapparats und unter Einsatz des Kontakt-Modus genutzt werden. Im Vergleich zu anderen Lasern der Open Beam- Methode verhindert der Kontakt-Modus der Faser das Risiko der Schädigung umliegender Bereiche durch den Laser. Nur bei Kontakt mit dem Zielgewebe wird die Energie des Diodenlasers in sehr kurzen Impulsen aktiviert mit dem Ergebnis, dass die gesamte Energie des Lasers sofort an der Spitze der Faser absorbiert wird. Die Tiefe der Thermalschädigungen ist deshalb minimal.

Bei chirurgischen Eingriffen sind oft sehr schmale und empfindliche Strukturen betroffen. Das biolitec®-Lasersystem hat wesentliche Vorteile. Mit flexiblen, dünnen Lasersonden können mittels Mikroendoskop auch intrakorporale Strukturen einfach und präzise behandelt werden. Die Behandlung der oft diagnostizierten Blepharoplastie zum Beispiel, wird zu einer blutungsarmen und schmerzfreien Operation bei signifikanter Reduzierung der postoperativen Maßnahmen.

 

Laser1   

biolitec Vista

Glasfaserlaserchirurgie

Prospekt als PDF Dokument herunterladen
     
   
Sie haben eine Frage zum Produkt oder wünschen ein Angebot
     

 

 

 nach oben

© 2003. EyeNovation ® 
Vertriebsgesellschaft für medizinische Produkte 
und medizinisches Verbrauchsmaterial mbH 
Alle Rechte vorbehalten.